TOO OLD TO DIE YOUNG – Das Konzert!

Liebe Freunde!
Nachdem ich gestern den Blues hatte, freut es mich, dass ich es heute schaffe, mich bei allen zu bedanken! Das Wörtchen “Danke” scheint mir nicht genug zu sein, für das, was ich ich fühle und erleben durfte, aber fühlt euch alle gedrückt… DANKE! DANKE, dass ihr da ward!

Ganz besonderer Dank geht natürlich an …

Meine Frau! Mein Backup im Background. Ohne Kathi wär am Samstag nix gelaufen! DANKE mein Schatz!!!

DON’S DINER! Marco, du und deine Crew seid die absolut Besten! Wann immer wir Unterstützung und Hilfe brauchten, es wurde alles sofort erledigt. Schnell und unkompliziert… Und auch die 3.867ste Frage hat Don und seine Bande nicht ansatzweise genervt… ich weiß nicht, wie ihr das macht, aber: DANKE!!!

EVENTMUSIC! ihr seid der Hammer! Ihr habt in der Schweinehitze geschuftet und gerackert, ihr ward immer die Ruhe selbst, wenn es in mir mal wieder drunter und drüber ging… und so ganz nebenbei habt ihr den (in meinen Ohren) perfekten Sound hinbekommen! DANKE!!!

TOM TOXIC TOLLHAUS TRIO! Tom hatte seinen Platz in meinen Herzen schon sicher, aber Dennis und Marc passen da nach diesem genialen Auftritt auch noch mit rein! Und dass Tom sich von meinem Motto “Too old to die young” inspirieren lässt und einen verdammten Ohrwurm schreibt… ja… das macht mich ein wenig stolz… Jungs, ihr rockt… aber eine Pfeffi-Räuberbande werdet ihr auf ewig bleiben!!! DANKE!!!

THE DOORS OF PERCEPTION! Eigentlich bin ich immer noch sprachlos… 2 Stunden das ultimative THE DOORS-Dauerfeuer… und als ganz besonderes Geburtagsgeschenk (dabei wollte ich eigentlich gar keins) “The End”… das war die Krönung eines großartigen Auftrittes unter freiem Himmel. Damit habt ihr nicht nur mir, sondern so vielen Fans eine riesen Freude gemacht!!! Die am häufigsten gestellte Frage des Abends an mich war tatsächlich: “Spielt die Band auch “The End”?” Um 0.00h konnte ich dann sagen: “Jau, macht sie…” Aber das war wirklich nur ein Highlight unter vielen! Danke für eure netten Worte und dass ihr für uns so grandios gespielt habt! DANKE!!!

WETTER! Erst machst du die Heizung an, lässt uns alle schwitzen (obwohl der Slogan “40°C am 40. Geburtstag” ja kein schlechtes Ding ist) und wenn der Soundcheck kommen soll, überlegst du dir, mal mit Gewitter zu drohen. Aber DANKE, dass du es dir nochmal anders überlegt hast, um EXAKT 24 Stunden später mit ziemlicher Vehemenz alles unter Wasser zu setzen… Bist irgendwie doch ein feiner Typ und wahrscheinlich TOM TOXIC TOLLHAUS TRIO und THE DOORS OF PERCEPTION-Fan. DANKE!!!

Ich hoffe, dass es euch gefallen hat und ihr eine gute Zeit hattet…!

Nochmals und letztmalig: DANKE!!!
Chris

****************************************************************

Is everybody in? Is everybody in?? Is everybody in???
The Shake-Rattle-and-Roll is about to begin!

Willkommen auf der “TOO OLD TO DIE YOUNG“-Konzertseite!
Don’s Diner, ursprünglicher Rockabilly und Musik, wie sie nur in den 60er Jahren in Amerika entstehen konnte… All hail the American Night!

Hier findet ihr alle Infos zu den Bands, der Location und den Tickets!

DER TERMIN

Samstag, 04.07.2015 um 20.00h

DIE BANDS

TOM TOXIC TOLLHAUS TRIO

Tom Toxic ist ein Kieler Rockabilly oder um es mit seinen Worten zu sagen: ein Holsteinbilly. Egal in welcher Bandkonstellation (ob mit den HOLSTEIN ROCKETS, dem TOLLHAUS TRIO oder mal ganz SOLO): er trägt sein Herz auf der Zunge und die perfekte Melange aus zünftigem Rockabilly und seinen Texten, die er direkt aus dem Leben adaptiert, lässt niemanden ruhig auf der Stelle stehen. Sein aktuelles und gleichzeitig erstes Solo-Album heißt “Rockabilly, Bier & Frauen” und ist ein Highlight des vergangenen Jahres! Freut euch auf feinsten Rockabilly!
Webseite
Plattenbesprechung “Rockabilly, Bier & Frauen”

 

THE DOORS OF PERCEPTION

Jim Morrison ist tot. Ray Manzarek ist tot. Aber THE DOORS OF PERCEPTION halten den Spirit der Band am Leben, wie keine andere! Es gibt etliche Coverbands, die Songs von THE DOORS nachspielen, aber keine von ihnen zollt den Legenden so Tribut, wie THE DOORS OF PERCEPTION. Wer bei den Shows die Augen schließt, erlebt eine atemberaubende Zeitreise. Verpasst nicht diese einmalige Gelegenheit, die Band in dieser intimen Location zu erleben und zelebriert einen Tag nach Jim Morrisons 44. Todestag seine Poesie und die Musik von Ray Manzarek, Robbie Krieger und John Densmore…
Webseite
Plattenbesprechung “Live @ Quasimodo, Berlin”

 

DIE LOCATION

Don’s Diner ist ein urgemütliches Diner in Northeim-Höckelheim; es kommt dem Begriff der “Soul Kitchen” schon sehr nahe und verströmt ein herzliches Rock’n'Roll-Ambiente… Neben dem Konzertraum gibt es das noch das Lokal und einen Biergarten, in dem man es sich gemütlich machen kann. Eine tolle Crew, leckeres Essen und Getränke sind hier Pflicht und niemand, der jemals das Diner verlassen hat, sah unglücklich, hungrig oder durstig aus.

Die Anschrift: Don’s Diner, Northeimer Str. 19, 37154 Northeim
Webseite
Facebook

DIE UNTERSTÜTZUNG

Die technische Unterstützung kommt an diesem Abend von Eventmusic aus Northeim. Das junge Team um Alex sorgt für das perfekte Licht und den besten Sound!
Facebook

 

DIE TICKETS

Die Karten kosten
12,00 Euro im Vorverkauf (zzgl. 2,40 Euro Porto) oder
15,00 Euro an der Abendkasse.
Die Tickets könnt ihr direkt in Don’s Diner kaufen oder unter der E-Mail-Adresse Tickets@a-Face-in-the-Crowd.de bestellen.
Gerne übergebe ich euch bei einem Treffen die Karten persönlich, um Portokosten zu vermeiden!
Nennt euren Namen, Anschrift und wie viele Karten ihr bestellen möchtet, ich werde mich dann umgehend bei euch melden.

Die “Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters” findet ihr HIER!

(Alle Angaben ohne Gewähr und eventuelle Änderungen/Ergänzungen vorbehalten)

One thought on “TOO OLD TO DIE YOUNG – Das Konzert!

Hinterlasse eine Antwort